Klassische Homöopathie  -  Kleine Kügelchen mit großer Wirkung

Klassische Homöopathie:

Eine klassisch homöopathische Behandlung hat zum Ziel, eine genau für Sie und Ihren speziellen Krankheitsfall passende Arznei zu finden.

Diese Arznei soll nach Möglichkeit schnell, sanft und sicher Ihre Gesundheit wiederherstellen. Das heißt unter anderem ohne Nebenwirkungen.

In einem ausführlichen Erstgespräch werden sowohl die Entwicklung Ihrer Krankheitsgeschichte als auch die jetzige Lebenssituation für das Finden Ihrer Arznei herangezogen.

Für das Erstgespräch nehmen wir uns Zeit. Je nach Ihren Beschwerden zwischen 30 Minuten und 3 Stunden.

Die weiteren Gespräche können größtenteils telefonisch stattfinden.

Die Klassische Homöopathie ist bei allen Erkrankungen anwendbar, auch begleitend zu anderen Behandlungen.

Homöopathie

Der Begriff Homöopathie setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern "homoion", was "ähnlich" bedeutet, und "pathos", "das Leiden".

Homöopathie bedeutet also so viel wie
"Ähnliches Leiden".

 
Ähnlichkeitsprinzip

„Similia similibus curentur" -
„Ähnliches möge mit Ähnlichem behandelt werden",
lautet das Ähnlichkeitsprinzip von
Dr. Samuel Hahnemann (1743-1855).

Das Ähnlichkeitsprinzip besagt, dass zur Behandlung einer Krankheit eine Arznei eingesetzt werden soll, welche in der Arzneimittelprüfung am Gesunden Symptome erzeugt hat, die denen des Kranken ähnlich sind.

Um eine Arznei zu finden, die dem Ähnlichkeitsprinzip entspricht, ist eine ausführliche Anamnese nötig, welche sowohl die aktuelle Lebenssituation als auch die gesamte Lebensgeschichte mit einbezieht.


Anamnese

Der Begriff Anamnese kommt vom griechischen "anamnesis" - "die Erinnerung".
Sie umfasst die gesamte Vorgeschichte einer Krankheit nach Angaben des Kranken bzw. die Aufnahme aller Krankheitszeichen und Befindensveränderungen.


Chronische bzw. schon lange bestehende Erkrankungen

Bei schon länger bestehenden Beschwerden findet die Anamnese bzw. das Erstgespräch in der Regel auf der Basis eines von Ihnen vorher ausgefüllten Fragebogens statt und dauert ca. 1 bis 3 Stunden.


Akute bzw. erst kürzlich entstandene Beschwerden

Bei erst kürzlich entstandenen Beschwerden ist das Ausfüllen eines Fragebogens zunächst nicht unbedingt erforderlich und wird bei Bedarf nachgeholt.
Die Anamnese dauert in diesem Fall je nach Art der Beschwerden ca. 30 bis 90 Minuten.


Fallanalyse und Repertorisation

Im Anschluss an das Gespräch erfolgt die Auswertung der Anamnese und die Repertorisation (Arzneimittelfindung) mit einer Dauer von ca. 15 bis 30 Minuten in Akutfällen und ca. 1 bis 2 Stunden bei chronischen Beschwerden. Dabei ist Ihre Anwesenheit nicht erforderlich.


Individuelle Therapie

Nach der Fallanalyse und der Repertorisation wird mit Ihnen zusammen ausführlich besprochen, welche therapeutischen Maßnahmen in Ihrem speziellen Fall angezeigt sind.
Dabei geht es nicht nur um die homöopathische Arznei sondern auch um begleitende therapeutische Maßnahmen sowie um Ihre Lebensführung im Allgemeinen.


Behandlungsverlauf

Je nach Ihrem Bedarf finden Folgegespräche zwecks Kontrolle der Wirkung Ihrer Arznei, oder bei akut auftretenden Beschwerden statt.
Die Dauer dieser Gespräche richtet sich nach Art und Umfang der Beschwerden sowie des damit in Verbindung stehenden Arbeitsaufwandes.


Telefonische Betreuung

Folgegespräche müssen nicht zwingend in der Praxis stattfinden. Das meiste kann telefonisch besprochen werden, was Ihnen die Anfahrt erspart und die Terminplanung flexibler gestaltet.
Erstgespräche und Erkrankungen bei denen eine körperliche Untersuchung nötig ist, finden ausschließlich in der Praxis statt.


Einsatzbereiche homöopathischer Arzneien

Homöopathische Arzneien sind bei allen akuten und chronischen Krankheiten, die der Selbstregulation zugänglich sind, anwendbar.


Homöopathie als Komplementär-Therapie

Die homöopathischen Arzneien können auch begleitend bzw. ergänzend eingesetzt werden. Andere Arzneien können dadurch reduziert oder deren Dosierung verringert werden, was geringere Nebenwirkungen und eine höhere Lebensqualität zur Folge hat.


Ohne Nebenwirkungen

Homöopathische Arzneien verursachen bei korrekter Anwendung keine Nebenwirkungen.


Ziel

Das Ziel ist, einen für Sie passenden Weg zu finden, den Sie mit unserer Unterstützung in Richtung Gesundheit gehen können.

Impressum